Aknenarben

Das Leben wird leichter ohne Aknenarben

Hat Ihre Pubertät tiefe Spuren in Form von Aknenarben in Ihrem Gesicht hinterlassen?

Wir können sehr gut nachvollziehen, dass Sie diese „bleibende Erinnerung“ belastet. Doch zum Glück gibt es inzwischen moderne Methoden, um die Narben stark zu lindern oder sogar ganz verschwinden zu lassen.

ENTSTEHUNG

Meist ist die Akne vulgaris hormonell bedingt. Sie wird von den männlichen Geschlechtshormonen (Androgene) verursacht, die vor allem währen der Pubertät meist bei Jungen und seltener auch bei Mädchen verstärkt produziert werden.

Die Androgene regen eine vermehrte Talgproduktion in der Haut an, wobei sich der Talg unter der Haut staut und zu Pickeln und Mitessern führt. Wenn diese dann selbst ausgedrückt werden, gelangen schnell Bakterien in die Wunde, die Entzündungen hervorrufen. Dabei wird das normale Bindegewebe zerstört und durch unspezifisches Narbengewebe ersetzt.

DIAGNOSE

Aknenarben gibt es in unterschiedlichen Farben, Formen, Verhärtungen und Ausprägungen. Generell unterscheidet man medizinisch zwei Formen:

  1. Atrophe Narben sind tieferliegend und lochartig.
  2. Hypertrophe Narben sind dagegen erhöht und eher wulstig.

Unsere DERMAZENT Fachärzte kennen sich sehr gut aus mit allen Formen der Aknenarben und beraten Sie sehr individuell und auf dem neusten Stand der medizinischen Forschung.

THERAPIE­MÖGLICH­KEITEN VON AKNENARBEN

Je nach der Ausprägungsform Ihrer Narben, empfehlen unsere DERMAZENT Fachärzte unterschiedliche Behandlungsmethoden. Natürlich unter Berücksichtigung von Allergien oder Überempfindlichkeiten.

In unserer Hautarztpraxis in München behandeln wir Narben z. B. mit speziellen Lasern (Fraktionierter CO2)Peelings oder der sogenannten Mikrodermabrasion.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch vor Ort in München, welche Behandlung bei Ihren Aknenarben am erfolgversprechendsten sein wird.